ISO 14001 Umweltverantwortung

ISO 14001

In der ISO 14001 sind folgende Themenkomplexe zusammenfasst:

  • Nachhaltiges Wirtschaften
  • Verhütung von Umweltbelastungen
  • Umweltschutz
  • geringerer Ressourcenverbrauch
  • Umweltmanagement
  • umweltverträgliche Produktgestaltung

ISO 14001 – Umweltmanagement mit System

Nachhaltiges Wirtschaften ist ein Gebot der Vernunft und unserer Verantwortung für die Zukunft. Einer vorausschauenden, freiwilligen und systematischen Einbeziehung von Umweltaspekten in politische und unternehmerische Entscheidungen, also dem Umweltmanagement als Ergänzung und Weiterentwicklung eines kodifizierten Umweltschutzes, kommt dabei eine wichtige Rolle zu. Der Nutzen von Umweltmanagement ist dabei durchaus nicht nur ideell, wie z. B. eine höhere Mitarbeitermotivation oder ein besseres Image, sondern auch durch Kosteneinsparungen in Folge eines geringeren Ressourcenverbrauchs greifbar materiell. Die Norm ISO 14001 bietet für den Aufbau von Umweltmanagementsystemen eine weltweit akzeptierte Grundlage. Zertifizierungen nach der ISO 14001 durch autorisierte Stellen haben sich als vertrauensbildende Maßnahme inzwischen fest etabliert.

Seit 1996 bildet die Norm ISO 14001 die Grundlage für Aufbau, Einführung, Überwachung und Weiterentwicklung von Umweltmanagementsystemen. Sie legt entsprechende Forderungen fest, die auf Organisationen jeder Art und Größe sowie auf unterschiedliche geographische, kulturelle und soziale Bedingungen anwendbar sind. Ihr übergeordnetes Ziel ist, den Umweltschutz und die Verhütung von Umweltbelastungen im Einklang mit wirtschaftlichen, sozialen und politischen Erfordernissen zu fördern. Die ISO 14001 ist gleichzeitig auch die Grundlage für die Zertifizierung von Umweltmanagementsystemen.